Choose your language

    Neubau eines Verwaltungsgebäudes vereint Holz und Beton 

    Holz-Hybrid-Bauweise - umweltfreundlich und schnell gebaut zugleich 

    Beim Neubau des Firmensitzes am alteingesessenen Betriebsstandort wurde bei Entwurf und Ausführung darauf Wert gelegt, das Leistungsspektrum der Firma von Holz- bis Stahlbetonbau abzubilden. Das neue Verwaltungsgebäude bietet rund 50 Mitarbeitern einen einladenden Empfangsbereich, helle und großzügige Büroräume mit Ausblick ins Grüne, verschiedene Besprechungszimmer und kommunikative Aufenthaltsbereiche. 

    Konfigurationsübersicht

    Verwendete Bauteile

    • LIGNO® Akustik light  |  Deckenverkleidung 

      Product code:LIGNO® Akustik light 3S_33_a70g_625-20-4_EI_gb_b0
      Holzart


      Für die Sichtlage stehen verschiedene Holzarten zur Verfügung. Einzelne Holzarten sind aus Qualitätsgründen nicht für alle Profilierungen konfigurierbar, aus technischen Gründen sind für manche Holzarten  Oberflächenbehandlungen ausgeschlossen. 

      Holzart

      _EI Eiche astrein   

      Profil


      Die Sichtlage ist mit Fugen profiliert. Im Code für die Profilierung sind in Millimetern angegeben: Elementbreite, Streifenbreite (gerundet, ggf. von/bis) und Fugenbreite (gerundet) sowie eine Buchstabenkennzeichnung für Varianten, z.B. mit gefasten Leistenkanten oder mit zusätzlicher Höhenabstufung.

       

      Hinweis: Manche Profilierungen bedingen mittelbar Ausschlüsse bei anderen Konfigurationsoptionen.

      Profil 

      _625-20-4 Leistenprofil 

      Struktur


      Die Ansicht wird im Standard einer Bürstung _gb unterzogen, was eine je nach Holzart stärkere oder schwächere Struktur hervorruft und die Oberfläche unempfindlicher gegen Kratzer macht.  Alternativ kann ein glatter Schliff _gs erfolgen, auf Anfrage ein Bandsägeschnitt _grimitiert werden.

      Struktur

      _gb gebürstet 

      Behandlung


      Abhängig von der Holzart ist ab Werk die optionale Applikation einer Oberflächenbehandlung möglich. Individuelle Farbausführungen werden zur Abstimmung grundsätzlich bemustert. Bei Elementen in Individuallännge ist Farbbehandlung auf max. 5 m Länge beschränkt.

      Behandlung

      _b0 unbehandelt  

      Raumakustik


      Soll die Untersicht des Elements gut schallabsorbierend wirken, wird die vorletzte Lage als Absorber _a50g ausgeführt. Ansonsten ist diese Ebene als Vollholz-Lage _a0 konfiguriert.

      Raumakustik

      _a70g 70 % Absorberanteil 

    Referenzbezogene

    Downloads

    Projektbeteiligte

  • Hetterich Architekten BDA

    Architekt

    Mergentheimer Straße 16
    97082 Würzburg
     

    www.hetterich-architekten.com

  • Lindner Group SE

    Ausführung

    Bahnhofstrasse 29
    94424 Arnstorf


    www.lindner-group.com

  • Ähnliche Referenzen